Expertentipp Gartentechnik


Regenwasser mit Flachtank speichern

von Bernhard Wittek, Fachberater Gartentechnik und Landschaftsbau

Regenwasser zu nutzen, um den Garten zu wässern, lohnt sich. Bei modernen Regenwasser-Nutzanlagen werden dafür Flachtanks unter der Erde verlegt. Das ist praktisch und platzsparend. Aber achten Sie auf fugenlose Tanks, die aus einem Stück gefertigt sind. Dann können auch keine Verbindungsfugen undicht werden. Welcher Tank für Ihre Bedürfnisse der richtige ist? Das finden wir gemeinsam mit Ihnen in unserem Baufachmarkt heraus.

Extrem zuverlässige Erdtanks mit einem Volumen zwischen 800 und 20.000 Litern gibt es von Rewatec. Die Modelle der Baureihe NEO sind stabil, leicht und langlebig. Nicht umsonst gibt der Hersteller eine Garantie von 35 Jahren.

Die Vorteile im Überblick

  • einfache Verlegung im Garten durch Leichtbauweise
  • stabil und langlebig durch fugenlose Konstruktion
  • 35 Jahre Garantie
  • umweltbewusst
  • Reduzierung der Nutz- und Abwasserkosten
Erdtank NEO 800 Liter
Erdtank NEO 1.500 Liter
Erdtank NEO 5.000 Liter
Einbau eines NEO 3.000 Liter Tanks. Die extrem flache Baugrube schont das Grundstück.
Guter Zugang zum Tank und zu den Wasseranschlüssen
Einfache Verlegung der Anschlüsse
 

Weitere Vorteile

  • einfache und kostengünstige Handhabung bei Transport und Einbau
  • extrem flache Baugrube
  • ideal für den nachträglichen Einbau auf bestehenden Grundstücken
  • mit PKW und LKW befahrbar
  • zum Patent angemeldet

 

Meine Empfehlung

Der kleine Flachtank NEO 800 Liter kann auch gut selbst eingebaut werden. Die Grubentiefe ist kleiner als ein Meter. Der NEO 800 Liter ist eine echte Alternative zur Regentonne. Er ist unsichtbar und ausreichend für das Regenwasser einer Garage oder eines Schuppens.

Gerne stelle ich Ihnen verschiedene Modelle und deren Vorteile bei uns im Fachmarkt vor.

Fotos: PREMIER TECH AQUA GmbH, Boizenburg